stade-altstadt2010-martin-elsen

WILLKOMMEN BEIM JUNIORENKREIS DER HANDELSKAMMER STADE

WILLKOMMEN BEI DEM JUNIORENKREIS IN STADE

Wir sind junge Persönlichkeiten, die sich ehrenamtlich für Themen einsetzen, welche am Puls der Region und der Gesellschaft liegen. Im Verbund der WJD stehen die Wirtschaftsjunioren Stade für die kontinuierliche Weiterentwicklung und denken weiter – nicht nur bis zum nächsten Jahresabschluss. Bei unseren Prinzipien setzen wir auf Traditionen und bewährte Tugenden, nämlich Verantwortungsbewusstsein, Integrität und Ehrbarkeit. Aus der Region – Für die Region!

AKTUELLES & VERANSTALTUNGEN

Freitag, 26. September 2016

WIRTSCHAFTSJUNIOREN ZU BESUCH BER DER DOW

Vor den Toren Stades befi ndet sich direkt an der Elbe ein Werk von Dow Chemical, des aktuell zweitgrößten Chemiekonzerns der Welt. Seit Produktionsbeginn 1972 hat sich das Stader Dow Werk zu einem der bedeutendsten und größten Industriebetriebe in Niedersachsen entwickelt. So ließen sich 25 Stader Wirtschaftsjunioren und Mitglieder des Förderkreises die Chance nicht entgehen, Teile des rund 550 Quadratmeter großen Areals auf dem Bützflether Sand unter fachkundiger Anleitung zu erkunden. Mit dabei war auch Maike aus dem Hanseraumvorstand.

Die Wirtschaftsjunioren und Dow-Mitarbeiter Melanie und Henrik empfi ngen die Gäste zunächst im schmucken Tagungs- und Veranstaltungszentrum der Dow, dem Hof Stemmen. Für die anschließende Führung auf dem Werksgelände hatten sie sich Verstärkung mitgebracht. Produktionsingenieurin Stephi und Personalreferentin Jenny komplettierten das Gastgeberteam. Stephi und Jenny sollen Henrik und Melanie als Vertreter der Dow bei den Wirtschaftsjunioren nachfolgen.

Nach einem interessanten Vortrag von Henrik über die Dow, speziell die Entwicklung des Stader Werks, ging es mit dem Bus auf das eigentliche Werksgelände, vorbei an diversen Anlagen ging es zur sogenannten Biox-Anlage, der werkseigenen Großkläranlage. Hier übernahm Ingenieurin Stephi die Führung, sie zeigte den Gästen die komplette Anlage von der Überwachungstechnik über das Labor bis hoch oben auf die Anlagentürme mit den Klärbecken. Die Dimensionen der Anlage sind beeindruckend. Die Abwässer von bis zu 1.000.000 Menschen könnten dort behandelt werden. Einen schönen Blick über die beleuchteten Industrieanlagen gab es dazu. Im Anschluss an die Führung fuhr der Bus zurück zum Hof Stemmen, wo der Abend bei Häppchen und guten Gesprächen ausklang.

VERANSTALTUNGEN

Donnerstag, 5. Januar 2017

Ü40-ESSEN IN HECHTHAUSEN

Donnerstag, 12. Januar 2017

MITGLIEDERVERSAMMLUNG

Freitag, 17. Februar 2017

CFK-VALLEY UND CTC STADE

Montag, 13. März 2017

CHEMINOVA

Freitag, 17. März 2017

NEUMITGLIEDERKOCHEN

Donnerstag bis Sonntag, 23. – 26. März 2017

EUROPAFAHRT ROM

Montag bis Freitag, 24. – 28. April 2017

KNOW HOW TRANSFER BUNDESTAG

Mittwoch bis Samstag, 24. – 27. Mai 2017

JCI EUKO, BASEL

Donnerstag bis Sonntag, 25. – 28. Mai 2017

HAKO, UNTERELBE

nach-oben